Blüten- und Kräutertee-Mischungen

Jetzt den Sommer "eintüten":

Hier sind unsere liebsten Sommerteemischungen.

Diese eignen sich bestens auch für Eistee-Kreationen!

Einfach Tee aufbrühen und ca. 10 min ziehen lassen, abseihen, etwas Honig hinzufügen und den Tee kühl stellen. Den kalten Tee mit Eiswürfeln und Zitronenscheiben anrichten. Wenn zur Hand, ein paar Blätter oder Zweige des frischen Tee-Krautes hinzufügen.


Lavendelblüte - Zitronenverbene - Tee

Diese Teemischung ist auch etwas für BalkongärtnerInnen, ein beide Kräuter gedeihen wunderbar auch im Topf.

 

Die Mischung:

Lavendelblüten und getrocknetes Zitronenverbenen-Kraut zu gleichen Teilen.

So geht`s:

Lavendel schneiden und im Bund trocknen. Im trockenen Zustand die Blümchen abrebeln.

Von der Zitronenverbene regelmäßig die oberen Triebe ca 10-20 cm lang abschneiden, im Ganzen - als Bund - oder liegend an einem schattigen, luftigen Ort trocknen bis die Blätter rascheln.

Die Blätter abrebeln und mit den Händen etwas zerkleinern. 

Beide Kräuter zu gleichen Teilen mischen.


Pfefferminz-Sommerblüten-Tee

Die Mischung:

1 Teil Pfefferminze (bei uns eine Spearmint oder Thüringer Minze) und 2 Teile Blüten z.B  von Kornblumen, Rosen, Ringelblumen, Sonnenblumen und Malven. 

So geht´s:

Die Minze im Bund hängend an einem schattigen, luftigen Ort trocknen und nach dem Trocknen abrebeln.

Die Blüten am besten liegend einzeln, oder bereits nur die Blütenblättchen auf einem Backpapier ausbreiten, am einem schattigen, luftigen Ort trocknen und regelmäßig wenden. Rasch nach dem Trocknen mischen und verpacken.

Wunderschön verpackt: Diese Teedosen (Asa) lassen sich immer wieder neu beschriften und sind perfekt zum Aufbewahren von Kräuter- und Blütentees.

Unser Pfefferminz-Sommerblüten-Tee. Nicht nur lecker, sondern auch optisch wunderschön. Sehr schön erhalten bleiben die Blütenfarben, wenn man ein Dörrgerät (nach dessen Anleitung) zum Trocknen verwendet.