Rezepte Vorfrühling

Kresse keimen

Kresse zu keimen ist kinderleicht. Wir legen 2-3 Lagen Küchenpapier auf einen Teller und feuchten es an. Darauf kommen dicht aneinander - aber nicht übereinander - die Kresse-Samen. Den Teller stellen wir ans Fenster. Gut ist viel Licht, pralle Sonne solltet ihr vermeiden - diese trocknet die kleinen Sämlinge zu rasch aus. Jetzt heißt es Geduld. Jeden Tag feuchten wir vorsichtig wieder an. Super geht das mit einer Wasser-Sprühflasche. Schon nach 3-4 Tagen ist die Kresse erntefähig. Wir schneiden sie knapp über den Samenhülsen mit einer Schere ab.

Kresse verfeinert z.B. Butterbrot, Salate und Kartoffel-Pürree.



buchweizenkeime

Wir sind Fan von Buchweizen! Geröstet lieben wir eich an lebendigen Enzymen, Vitalstoffen, hochwertigen Mineralien und leicht verdaulichen Proteinen.diedie  Saaten auf Salaten und Kartoffelpüree, oder auch als Beigabe zu pürierten Suppen. Buchweizen ist reich an  lebendigen Enzymen, Vitalstoffen, leicht verdaulichen Proteinen und hochwertigen Mineralien.

Für das Keimen von Buchweizen ist ein Keimgerät von Vorteil. Ich spüle den Buchweizen gut ab und weiche diesen für ca. 2h ein. Danach spüle ich ihn wieder ab und gebe ihn ein Keimgefäß. Der Keimvorgang dauert ca. 2-3 Tage. In dieser Zeit spüle ich die Buchweizenkerne mindestens 2, besser 3 mal täglich ab. Eine detaillierte Anleitung zum Keimen findet ihr z.B. hier.

Buchweizen ist kein Getreide, sondern die Saat einer Knöterich-Art.
Buchweizen ist kein Getreide, sondern die Saat einer Knöterich-Art.


Brot mit buchweizenkeimen

500g Dinkelmehl

100g Buchweizenmehl

2 Tl Meersalz

100g gehackte Nüsse (frei nach Wunsch)

400 ml lauwarmes Wasser

1 TL Honig

1 Tüte Trockenhefe

1 gute Hand voll Buchweizenkeime

 

In einer Schüssel Mehl, Salz  und Buchweizenmehl mischen. Die Hefe mit dem Honig verrühren und zum Wasser dazu geben.

Die Wasser-Hefe-Mischung in die Mitte der Schüssel geben und nur mit etwas Mehl mit einer Gabel verrühren. Diesen Ansatz ca. 20 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach das ganze Mehl unterkneten. Der Teig muss klebrig und darf nicht zu fest sein. Im Zweifel noch etwas lauwarmes Wasser dazugeben.

Ca. 1h gehen lassen. Dann Nüsse und Buchweizenkeime vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und längst einschneiden. Nocheinmal ca. 30 min gehen lassen. Danach im Backofen bei ca. 150 Grad (nicht zu heiß!) ca 1 bis 1,5 Stunden backen. Ich stelle zusätzlich eine ofenfeste Form mit heiße Wasser in den Herd - der Wasserdampf macht eine schöne Brotkruste. Das Brot sofort nach dem Backen aus der Form und dem Papier nehmen und auskühlen lassen.



smoothie mit scharbockskraut

Das Vitamin-C-haltige Scharbockskraut kann man nur im Vor- und Erstfrühling VOR dessen Blüte sammeln, da dieses sonst Giftstoffe enthält. Auch im sehr jungen Zustand sollte es nur in Maßen genossen werden.

Im Wald bedeckt das Kraut mit den nierenförmigen Blättern oft große Flächen. Wer sich mit Wildkräutern nicht auskennt, sollte sich, um Verwechslungen vorzubeugen, in jedem Fall kundig machen. Führungen biete ich auf Anfrage gerne an.

 

Für den Smoothie braucht ihr ca. 1 Hand voll frisches, gereinigtes Scharbockskraut (oder wahlweise ein Gemisch von Scharbockskraut und  Petersilie) 

Fruchtfleisch von 1 Avocado

Saft von 1 Limone

1 entkernte Birne

1/2 geschälte Orange

 

Alle Zutaten mit ca. 1/2 Glas kaltem Wasser für ca 30 Sek. im Mixer Pürieren. Danach noch etwas Wasser zugeben und weiter mixen, bis eine schöne fein cremige Konsistenz erreicht ist.